Kolpingsportler

Schnupper-Mittwoch bei den Kolpingsportlern

Die Männer-Ausgleichsportler der Kolpingsfamilie Seligenstadt laden zu einer Schnupperstunde, am 3. April 2019 um 17 Uhr, in die Sporthalle der Emmaschule (Giselastr. 7) ein.
Unter fachgerechter Anleitung von Übungsleiter Klaus Pannek ist eine Stunde Gymnastik. Wer jedoch noch Lust hat Volleyball zu spielen, kann dies noch eine weitere Stunde bis 19 Uhr tun. Gegenwärtig sind wir 30 sportbegeisterte Männer und haben noch Kapazität weitere Sportler
aufzunehmen. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied. In unserer Gemeinschaft sind Mitglieder aus Seligenstadt, Klein-Welzheim, Zellhausen, Mainflingen und Hainstadt.
Nähere Informationen erhalten Sie von Horst Friedrich (Tel. 21397) und Horst Happel (Tel. 27243). Aber am besten ist es, Sie besuchen uns am Schnupper-Mittwoch in der Sporthalle der Emmaschule.

Ausflüge und Feiern

Ausflug nach Speyer, am 01.08.2018
Ausflug zur Abtei Amorbach
Ausflug zum Kloster Eberbach
Grillfest

45-Jahr Feier Kolping-Ausgleichsport, 22.09.2018

Ehrungen bei der Jubiläumsfeier der Kolping-Ausgleichsportgruppe zusammen Bewegungsmangel den Kampf ansagen und dadurch körperliche Fitness erhalten.
45 Jahre sind im Fluss und Meer der Zeit nur ein Augenblick. Jedoch für die engagierten Kolpingsportler eine prägende Epoche mit gesundheitsförderndem Geschick. Das war der Grundtenor der 45-jährigen Jubiläumsfeier im festlich geschmückten Kolpinghaus.
Nach Sektempfang begrüßte Horst Friedrich, Sprecher der Sportgruppe, die Ehrengäste:  Frank Lortz, Vizepräsident des Hessischen Landtages, und Richard Fecher, Sprecher des Kolping-Leitungsteams, sowie die Frauen verstorbener Mitglieder, Jubilare und Gäste.
Die hervorragende Möglichkeit durch moderaten Sport körperliche Leistungsfähigkeit und Ausdauer zu stärken und das Immunsystem zu verbessern, also die positive Einflussnahme auf Körper, Geist und Seele, unterstrichen auch Frank Lortz und Richard Fecher in ihren lockeren und heiteren mit Anekdötchen gewürzten Grußworten.
Trainer Klaus Pannek betonte die richtige Dosis für Gesunderhaltung und Lebensfreude.  Sein Appell: Turne bis zur Urne!
Nach der Totenehrung und Schilderung der Vereinsaktivitäten und markanter Ereignisse vollzog Horst Friedrich die Ehrungen der Jubilare mit Geschenkkörbe und Urkunden. Die Frauen wurden mit Blumenpräsente beschenkt.
Harry Witt brachte amüsante Vorträge verschiedener Schriftsteller zu Gehör.
Im Vorspann und zur Einstimmung auf den Videofilm ließ Gründungsjubilar Otmar Wagner die Teilnahme an Diözesan-Volleyballturnieren, Hallenfußballspiele seit der Gründerjahren Revue passieren. Sehr beeindruckend waren die mehrjährigen, erfolgreichen Teilnahmen am Internationalen Kolpingfußballturnier in Dietikon in der Schweiz und die Meisterschaft beim Städteturnier.
Es folgte dann der Höhepunkt: der Videofilm, kreiert von Manfred Frisch.
In Bild, Wort, Musik präsentierte er seine geschaffene digitale Schau. Anschaulich wurden Entwicklungen, Feiern verschiedener Anlässe, Wanderungen, Busausflüge wiedergegeben. Dabei waren Gesangsdarbietungen, theatralische Auftritte und hausgemachte Kuriositäten die großen Jubelauslöser. Eine gelungene Mammutaufgabe. Großes Kompliment!
Die gelungene künstlerische Vorführung der „Lindenwirtin“ mit Horst Friedrich und seiner Tochter Christiane war nochmals ein highlight.
Die musikalische Gestaltung lag in den bewährten Händen von Lutz Lang.

Besondere Ehrung für engagierte Kolpingsportler, 10.01.2018

Von links: Volker Hammerschmidt, Otmar Wagner, Willi Beike, Klaus Pannek, Horst Friedrich.
Bewegungsmangel ist das große gesundheitliche Problem unserer Zeit. Alltagstaugliche Übungen zur Kräftigung des Bewegungs- und Halteapparates verbessern Wohlbefinden.
Traditionell fand im stilvollen Ambiente die 44. Jahreshauptversammlung der Seligenstädter Kolpingsportler im Kolpinghaus mit Rückblick, Vorschau und Totengedenken statt.
Horst Friedrich, Sprecher der Sportgruppe, hob in seinem Rechenschaftsbericht besonders auch die geselligen Feiern neben den sportlichen Aktivitäten hervor. So ließ er die vom Freizeitgestaltungsehepaar Traudel und Erich Hartig initiierten Gemeinsamkeiten mit Partnerinnen Revue passieren: die Dreikönig-Kaffeerunde im Kolpinghaus, den gelungenen Grillnachmittag und die Halbtagsausflug nach Hungen und Büdingen in der Wetterau.
Gleichzeitig lud er zum nächsten gemütlichen Kaffeenachmittag mit Partnerinnen am Mittwoch, 10. Januar 2018, ins Kolpinghaus ein.
Dankbar wurde dem verstorbenen Sportler Heinrich Thrin gedacht.
Trainer Klaus Pannek, der die rege Beteiligung sehr lobte, verwies auf die große gesellschaftspolitische Bedeutung des Sports.  Da werden Werte wie Fairplay, Respekt und Teamgeist gelebt und auch vermittelt.
Großes Lob erhielt der umsichtige Kassenführer Volker Hammerschmidt für seine korrekte Verwaltung der Finanzen.
Lutz Lang, musikalischer Unterhalter, sorgte beim gemeinsamen Singen von Weihnachtsliedern für eine besondere und festliche Stimmung.


Ausflug nach Speyer am 01.08.2018

Grillfest auf dem Sportgelände der Kolpingsfamilie

Ausflug zur Abtei Amorbach